Pz.Kpfw. VI Ausf. B (P)

Aus Warthunder Wiki DE
Wechseln zu: Navigation, Suche
    
        


Allgemeine Information

Tiger II (P)in der Garage.

Das Pz.Kpfw. VI Ausf. B (P)(oder Tiger II (P)) Ist ein Rang IV deutschen schweren Panzer mit einer Schlacht Bewertung von 6,3 (AB/RB) und 6.7 (SB). Es wurde während der Closed Beta Tests für Bodentruppen vor einem Update 1.41 eingeführt.

Der Hauptzweck, Nutzung und Taktik Empfehlungen

Allgemeiner Spielstil

Die Tiger II wird am besten als Scharfschütze verwendet (vor allem wegen seiner leistungsfähigen gun); aber bei Bedarf kann es für die Förderung Einheiten direkte Unterstützung.

Wenn sie als sniper verwendet wird, ist es am besten, dass Sie eine Position mit einem guten Überblick über das Schlachtfeld finden. Halten Sie Ihren Tank direkt auf den Feind positioniert und ein Auge für alle mittlere Panzer versucht, Sie flankieren (Tiger II große Frontpanzerung hat, keine Angst, es zu benutzen. Aber bedenken Sie, dass die untere Platte weniger Schutz und Durchdringungen bietet kann leicht Feuer verursachen aufgrund der Positionierung der mechanischen Teile). Am besten ist es, dass Sie Deckung hinter einem bbsld finden; Objekt und leicht dreht Ihr Fahrzeug e.g.:rotate den Tank über 10-15 Grad vor dem Feind (dein Turm auch). Positionierung, mit Abstand kombiniert wird, kann leicht geben Ihnen wirksame Panzerung von mehr als 300 mm. Wenn es "sniping" am besten ist für den Feind warten, um ihre Schwachstellen aufzudecken, feuern einen stetigen, präzisen Schuss und Rückzug in eine sichere Position. Warten Sie Neuladen abgeschlossen sein und langsam zeigen Sie Ihre Frontplatte (die meisten der Spieler engagieren, auch wenn die Chancen des Eindringens sind low); einmal der Feind abgefeuert hat, können Sie Ihre Zeit in Anspruch nehmen und sich den Tank, während sie neu zu laden.

Mit Hilfe der Tiger II vorzurücken und die Frontlinie zu unterstützen, eher schwierig sein kann. Während dieser Tank große Feuerkraft und überlegene Frontpanzerung bietet, bemerken you'll, dass es schwer in städtischen Gebieten zu kämpfen. In Situationen wie diesen, werden Sie schnell erkennen, dass das hohe Gewicht und die schiere Größe des Tanks zu großen Problemen führen können. Fast jeder Tank, der schneller ist leicht outmaneouver die Tiger II und es zerstört. Um dies zu vermeiden, ist es am besten in dem Rücken (nicht zu weit von Ihrem Team) zu bleiben, halten Sie Ihren Tank in einem Winkel positioniert und mit "peek-a-boo" Techniken. Sie sollten immer für eine Position suchen, die Sie während des Angriffs von kleinen Tanks, wie "U" förmige Gebäude schützen kann, wo man leicht zurückziehen können und Ihre Schwachstellen schützen. Beachten Sie, dass Sie eine Taktik finden, die Ihren Spielstil best; these einfache Tipps sind passt, dass Sie sollten helfen, loszulegen .

Fahrzeugeigenschaften

Der Tank ist, dargestellt sehr genau in-game. Die gleiche Taktik die deutschen Besatzungen während des Zweiten Weltkriegs verwendet, gelten sehr gut im Spiel.

Die Tiger II's Kanone kann eine sehr schöne Penetration auch auf weite Entfernungen (1200m-1800m) hält, während amerikanische und sowjetische Kanonen können in der Regel nicht so hohe Penetration über die Distanz halten, so dass sie lieber 700m oder weniger Verpflichtungen, wo ihre Waffen werden höchstwahrscheinlich Sie in dem ersten Treffer töten , wenn man so lange Strecke Verpflichtungen gewöhnen. Als komfortabel mit Kilometer langen Schüssen ist ein Muss in diesem Tank. In 800m sollten Sie noch in einem sicheren Abstand (je nachdem, was Sie konfrontiert sind), sondern unter dem gehen wird immer in die Allied guns' effektive Reichweite.   Im Arcade-Kämpfen ist im Bereich recht einfach, da das Spiel macht es für Sie, inrealistisch und Simulator aber Sie haben diesen Vorteil nicht. Der Versuch, it" "eyeball nach 800m unglaublich heikel in diesen Spielmodi sein kann, aber etwas, das man nicht wissen kann, ist, dass Ihre Sehenswürdigkeiten versorgen Sie mit allen Werkzeugen, die Sie benötigen einen Schuss auf Ihrem ersten Versuch auf ein Ziel zu landen, die so weit sein kann, wie 2800m (2,8 km). Sie müssen nur die formula: folgenZielgröße in Metern / mil Zahl x 1000=Zielbereich   Ihre "target size" ist die Länge oder die Breite (je nachdem, welche Seite Sie konfrontiert sind) Ihr Ziel, die Mils im Visier auf der horizontalen Achse angezeigt werden, teilen Sie diese 2 Zahlen und multiplizieren Sie das Ergebnis von 1000, und Sie werden das bekommen genaue Entfernung in Metern. Dann müssen Sie nur noch Ihr Ziel mit der vertikalen Achse des Visiers einzustellen (die den Geschossabfall anzeigt) und die Aufnahme zu machen. Wenn Ihre Zahlen korrekt waren, werden Sie die erschossen on.0 landen

Differenz zwischen dem Henschel (H) und derPorsche (P) Türmchen
Der "Henschel" Revolver ist etwas resistent, da sie eine flache, aber dicke Platte in der Front und eine effektivere Waffe mantlet hat. Der "Porsche" Revolver weniger gepanzert, einen freiliegenden Revolverring und einen Schuß, den Trap kann und Muscheln die schwächeren obere Platte des Chassis ausgelenkt wird. Commander's Kuppel auf dem "Henschel" Revolver ist auch dicker (150 mm, im Gegensatz zu 100 mm auf "Porsche" Revolvern). Anders als die beiden Tanks identisch sind, aber aus offensichtlichen Gründen das "Henschel" Türmchen ist populärer als der "Porsche" Turm. Der ursprüngliche Entwurf wird oft misleadingly die "Porsche" Türmchen wegen des Glaubens genannt, die es von Porsche für ihre prototype; in Tatsache entworfen wurde die anfängliche Krupp Design für beide Prototypen war.   Es ist nicht ein Medium Tank noch ein Tank destroyer:
Dies ist ein sehr schweren Panzer mit einem Motor für einen Tank Hälfte seines Gewichtes gemeint, so bewegt er sich langsam und dreht sich langsam. Es ist nicht so zuverlässig für den Nahkampf als Medium Tank und wenn Sie Schlägerei mit ihm mehr als nötig versuchen werden Sie sich schnell, flankiert von schneller, agiler Panzern und mit side/rear Schüssen zerstört. Auch sowjetische 122mm Geschütze don't hat die beste Penetration aber wenn die Shell in den Tank kommt, wird man nicht überleben, und unter 500 m, es geht zu bekommen.   Dies bedeutet nicht, dass Sie in einem einzigen Punkt, oder Lager einen Ort wie ein Panzer Zerstörer setzen bleiben sollte (die Lager ausgelegt sind) :you Mobilität, also in Bewegung bleiben, oder Sie werden eine Menge Aufmerksamkeit auf sich ziehen, nur zu, um herauszufinden, zu spät dass jemand nahm seine süße Zeit 1.5km, um Ihre Position zu reisen Ihnen eine Shell zur Seite zu liefern.   Tragen Sie nicht voll ammo:
Das ist sehr wichtigwie Ihre Überlebensfähigkeit wird, wenn Sie drastisch erhöhentragen die Munition Sie brauchen, und nicht alles, was Sie können. Es ist vor allem eine Frage des Glücks, aber wenn ein Gegner dich trifft, wo er eine Munition Rack weiß there's und diese Munition Rack geschieht leer sein, werden Sie wahrscheinlich am Ende mit ein paar Besatzungsmitglieder statt einer pyrotechnischen Anzeige ausgeschlagen. Die meisten Leute werden versuchen, den Turm zuerst zu schießen, so reduzieren Sie Ihre Munition aus 77-49 zählt alle Munition Racks im Turm zu entfernen, weit weniger häufig zu explodieren. Jede nachfolgende ammo Zahnstange kann durch Verringern der Zählung um 14 entfernt.   49 Schalen (leer Revolver) sind zu viel für einen Arcade-Kampf, aber es ist mehr als genug für eine simulator/realistic Schlacht und sind die empfohlene Menge für sie. Sie können weiterhin Ihre Munition zählen reduzieren, wenn Sie Lust haben. Zum Beispiel, 27 Granaten auf ein Arcade-Spiel trägt, ist das absolute Minimum für einen schnellen und actionreiche Arcade-Kampf, die zu fünf voller Munition Racks und eine Schale in der Kanone entspricht. Sehen Ammo Rack-Bereich Spezifikationen für weitere Details.

Taktik

US Army Fahrzeuge

Die Tigers' gemeinsamen Feinde werden die seinM26 Pershing, ein agiler amerikanischer Mitteltank mit einer 9 0 mm Kanone, die einige Löcher in der Frontpanzerung aus einem mittleren Bereich durchdringen kann und in kürzester Zeit in der Flanke, aber jedoch einen relativ niedrige armour; theT32, eine schwerere Version des Pershing mit einem undurchdringlich mantlet und Nacht unverwundbar oberen Glacis und eine weit schlimmeren Version der 90 mm gun; the Premium-T28, Zerstörer amerikanische Panzer mit unglaublich starken Frontpanzerung und einer Pistole weit über den Tiger II's ( schießen die kuppeln), die PrämieM26E1 und das Premium-M46 "Tiger" amerikanische Panzer, die auf die Tiger II sehr ähnliche Waffen haben.

Eine weitere Belästigungen istM41 Bulldog. Während es meist nur Feuer sub-calibre Muscheln, sind diese Gefahr bis zu der frontalen Turmpanzerung bis 1000m. Erfahrene Lichtpanzerfahrer werden versuchen, den Tiger flankieren Schüsse in das freiliegenden Rumpf Munition Racks zu bekommen, Schuss die APDS Einstellung in der Regel diese aus mit einem Schuss, im Gegensatz zu dem APCR der Bulldog auch trägt. Wenn Sie in nächster Nähe stecken, versuchen, einen Schuss, so schnell wie möglich zu bekommen, um zu immobilisieren oder zu töten.

T95 :Use IhrMediumtankentweder diesen Feind überflügeln oder ein paar gut gezielte Schüsse in die Kuppeln setzen. Achten Sie auf seine Fahrgeschwindigkeit aus, wie dieDoom-turtleerschreckend schnell an Ort und Stelle zu drehen.

T29 :Very gute Waffe, Durchdringungen sind sehr tödlich. Überraschenderweise resistent trotz seiner schwachen Panzerung, werden mehrere Aufnahmen notwendig sein, wenn Sie einen Glückstreffer haben don't. Von vorne, wenn Sie die Geduld und Finesse, einen Schuss in die Turmfront rechts von der Pistole Mantel höchstwahrscheinlich zu einer Munition Rack.

Rote Armee Fahrzeuge

Das IS-2 mod. 1944 ist ein schwerer sowjetischen Panzer mit einer großen 122mm Kanone, die du weg bleiben willst. Sowohl er als auch APHE Schalen der 122mm Kanone stellen eine Bedrohung und die Turmpanzerung kann ziemlich trollish, oft entweder Schüsse abprallen oder manchmal essen sie.
Succeding dasT-34-85 ist der T-44, eine hinterhältige und mehr gepanzerte Version des ersteren. Es behält die ausgezeichnete Mobilität während bessere Manövrierbarkeit und Panzerung zu gewinnen. Zum Glück behält es die 85mm, was aber völlig ausreichend zuverlässig mit den Tiger's Seiten zu beschäftigen. Deal mit ihnen schnell, bevor Sie den Turm drehen müssen und setzen Sie schwache Seite, um den Feind tank's. Wie bei der IS-2 der beste Ort, um die T-44 zu schießen ist der Revolver und untere Glacis, auch die T-44 der federnd Revolver vererben, so gut zielen!
SU-100 :Fast, mobile und bewaffnet mit einer Pistole, dass der eigenen Tank rivalisierenden ist dieser Panzerjäger nicht unterschätzt werden. Es kann Löcher durch Ihre Revolver mit Leichtigkeit stanzen. Zum Glück haben sie wenig, aber gut Panzerwinkel, so Fahrer SU-100 oft Winkel ihre Rüstung Gebiete mit hohem Winkel äquivalent zu schaffen Zonen auto-bounce. In solchen Fällen für die weniger Abwinklung, Seiten- oder Front zielen. Alle drei Varianten der ISU-Serie sind große boxy Ziele mit sehr bösen Kanonen, noch sind träge und haben keine Panzerwinkel. Schauen und niesen sie an, aber oft genug sie auf der Lauer Situationen warten, so vorbereitet werden! T-54 ist selten, aber in Spielen Pop-up immer noch wird. Wenn Sie die Zeit gegen sie im Nahbereich haben, an der Turmfront schießen. Bei mittleren Entfernungen müssen Sie APCR oder einen sehr glücklichen Schuss.

Britische Fahrzeuge

Britische Fahrzeuge sind einige der ersten APDS zu erhalten (der erste ist die, ]. ;; A34 Comet I,. !!! A34 Comet ] ] bei BR 5.3!) Und sind daher sehr gefährlich wegen ihre hohe Penetration. Die Tiger II wird häufig konfrontiert Tanks wie dasFV4202,Caernarvon und das Zenturio Mk 3, von denen alle die haben84 mm 20-pdr gun. Sie können gerade durch Ihre Revolver Wangen an der langen Reihe mit großer Genauigkeit stanzen. Sie haben auch Rüstung geneigt, die einige Ihrer Granaten prallen können, wenn Sie schlecht zielen. Sie können auch vor Tanks wie dasA39 Tortoise, die eine sehr schwierige Abtötung von vorne ist. Es hat dicke, geneigte Rüstung und eine hohe eindringende94 mm 32-pdr gun. Auf dem langen Strecke sogar Ihre leistungsstark 88 mm kämpfen werden, um eine Auszeit zu nehmen. Sie können auch vor Tanks mit dem bewaffnet105 mm L7A1 gun, wie Zenturio Mk 10. Tanks mit dieser Waffe haben massive Penetration (über 300 mm) und so werden Sie ein leichtes Ziel für sie sein. Zum Glück, die meisten britischen Panzer haben keine explosiven Füllstoff in ihre Runden. Sie werden leicht in der Lage sein, Ihre gunners/commander herauszunehmen, sondern darum kämpfen wird, um den Treiber von der Front zu töten. Dies gibt Ihnen die Chance, die Tanks anständigen Rückwärtsgang zu verwenden, um Ihre Flucht zu machen.

Der schlimmste Feind ist, sich selbst

Dies gilt im wörtlichen und übertragenen Art und Weise, wenn man sich immer wieder sagen, dass Sie es Sie can't tun won't es tun. Dieser Tank ist nicht einfach zu bedienen und es kann manchmal frustrierend sein, aber es ist ein sehr guter Tank, wenn Sie richtig zu verwenden beginnen und seine Grenzen und Schwächen im Auge behalten.   Im wörtlichen Weise, ja,Ihr schlimmstmöglichen Feind ist ein weiterer Panzerkampfwagen Tiger Ausf. B.Sie kennen den Tank von innen nach außen genau wie Sie, große Reichweite und sogar in Deckung helfen Sie nicht, da sie die gleiche erstaunliche Waffe haben und sie wissen genau, wo zu treffen, dabei, wenn es um Gespräche distance:if Sie es kann weh tun, es kann weh tun Sie, und wenn es Sie verletzt can't, Sie can't es weh tat.   Ein Tiger II vs Tiger II Kampf endet in der Regel in weniger als 25 Sekunden, manchmal weniger als 2 Sekunden mit 2 Schalen dauerhaften oder weniger die Zerstörung einer von ihnen zu erreichen. Manchmal werden Sie sich Muscheln für ein ganzes Spiel auszutauschen.   Die einzige effektive Art und Weise einer Tiger II mit einem Tiger II zugewandt ist zuerst zu berührenund sicherstellen, dass der Hit eine lähmende Wirkung auf seine Zündfähigkeit hat (trifft den Turm von vorne zum Beispiel den Kanonier und Kommandant herausnehmen und möglicherweise schlagen Munition). Wenn Sie passieren zu lassen, wie dies traf aus einem Tiger II Ihre einzige Hoffnung ist, zu erhalten in weniger als 10 Sekunden zu decken (Waffe Nachladen mit einem Experten-Crew, ausgereizt Lader und Kommandant 10,6 Sekunden) und wegzulaufen an einen sicheren Ort zu reparieren, da diese Treffer werden höchstwahrscheinlich Ihren Revolver Ring und Kanone Verletzung zerstören.   Sie werden die Tiger II mit Ihrem Tiger II in Arcade-Spielen zum größten Teil werden eingreifen, sondern auch in realistic/simulator Staffel Schlachten, in denen es ein sehr beliebter Tank ist. Denken Sie daran, zu lesen "how eine Tiger II" unten zu zerstören, gibt es weitere Tipps zu diesem Thema dort zur Verfügung.

Counter-tactics

Ein Tiger II ist ein gefährlicher Gegner, wenn seine richtig vom Betreiber verwendet, aber seine keineswegs unter irgendwelchen Bedingungen unzerstörbar.   Das erste, was Sie tun möchten, ist die Tiger II des Vorteils seiner Waffe zu verweigern, indem so nahe wie möglich bekommen, während klar von seiner Kanone halten (je näher man, desto besser die Penetrationswerte für Sie und die Tiger II) die meist Tiger II Betreiber werden unter allen Umständen vermeiden immer flankiert, so finden Sie vielleicht selbst eine von der Front Gesicht gedrückt. Die größte Schwachstelle ist die untere Stirnrumpfplatte, seine schräge Wände, sondern nur 100 mm dick und dahinter die Übertragung liegt das Feuer fangen mag und schaffen böse Schrapnell, wenn sie zerstört, wird die Schrapnell fliegen nach innen und, wenn Ihre Schale groß genug ist, werden sie nehmen aus der gesamten Mannschaft. Allerdings wird dieser Schuss höchstwahrscheinlich verläßt nur die Tiger II nicht in der Lage für eine Minute zu bewegen und seine Betreiber ziemlich wütend machen (bei Ihnen), während seine Waffe vollkommen funktionsfähig bleibt und bevor Sie eine Chance reload haben, werden Sie höchstwahrscheinlich einen sehr genauen Schuss erhalten aus ein gereizter Tiger II Operator.   Die untere Frontplatte ist ein guter Ort zu treffen, aber es sollte eine zweite Option, mit diesem Tank sein, müssen Sie so schnell wie möglich die Waffe deaktivieren, ist der Revolver ein sehr zuverlässiges Ziel im Nahbereich, auch mit HEAT Munition sollten Sie Lage sein, einen Schuss zu liefern, die seine Zündfähigkeit für lange deaktiviert wird genug für Sie wieder neu zu laden und schießen. Verwenden Sie Ihre beste AP Runde für diesen empfohlen, da der vorderen Turm eine ziemlich dick (aber flach) Platte hat, wenn nichts anderes hilft APCR versuchen.   Mit hochkarätigen HE rundet ist ebenfalls wirksam. Die Kuppel ist wahrscheinlich der beste Ort, um mit einem HE-Shell zu treffen, da die Explosion in die dünne obere Platte abgelenkt wird und alles im Innern zerstören. Es ist nicht leicht zu schlagen, aber wenn man es schafft, die Kuppel zu schlagen sein sehr unwahrscheinlich, dass es überlebt.   Die Tiger II ist sehr anfällig für "Circling attacks", das heißt, um es im Kreis laufen und belästigen sie mit seitlichen Aufnahmen. Sein Revolver kann ganz schnell drehen (speziell im Arcade-Modus), aber die meisten mittleren Panzer sind schnell genug, um es zu entkommen.   Wenn Sie irgendwie einen Feind Tiger II von der Seite zu sehen verwalten versuchen, einen Schuss in der Mitte des Rumpfes zu landen, in der Nähe des Revolvers (nicht auf dem Turm, der obere Teil des Rumpfes), there's eine gute Chance, es wird Munition gibt, und wenn es isn't, werden Sie entweder den Tank Knockout durch viele Besatzungsmitglieder herausnehmen oder es stark lahmlegen.

Vor-und Nachteile

Pros:

  • UPPER glacis Platte ist außerordentlich stark, insbesondere bei einem BR von 6,3. Don't erwarten alles andere als APDS oder HEAT durchzukommen.
  • Mit seiner sehr hohen Mündungsgeschwindigkeit, Genauigkeit, Penetration, Post Eindringen Schaden und Feuerrate, Kanone der KwK43 88mm mit Pzgr geladen 39/43 ist wohl die beste Waffe auf Rang 4.
  • Man kann argumentieren, dass die KwK43 ist infact eine bessere Gesamt Kanone als die 105mm Kanone auf dem 10,5 Tiger II. Während es die Post Eindringen Beschädigung der 105 hat doesn't hat der KwK43 fast die doppelte Feuerrate, fast die gleiche Penetration, und ist immer noch ein APHE Runde.
  • Pzgr 40/43 Schalen haben extrem hohe Mündungsgeschwindigkeit und Rüstungsdurchdringung Werte in allen Bereichen.
  • Turret sehr geneigt ist und einige Schüsse verursachen abprallen.
  • Gut Tank für eine der Tiger II (H) zu beherrschen, während seine Module Schleifen.
  • Trotz des massiven Gewicht von 68 Tonnen, hat die Tiger II P tatsächlich eine hohe Endgeschwindigkeit. You'll hinter den mittleren Panzern richtig sein, wenn, wenn sie in der Schlacht.
  • Bietet eine gute Lernkurve für den späteren deutschen schweren Panzer.

Cons:

  • Während geneigt ist, ist der Revolver diese Tanks größte Schwäche. Die Rüstung Dicke ist bestenfalls gerade berauschend. Es gibt sogar einige Rang 2-Panzer, dessen Kanone stark genug, um direkt durch die Vorderseite des Revolvers Gesicht zu gehen.
  • Anders als die meisten Panzer im Spiel, Rumpf geht unten ist keine gültige Taktik in diesem Tank.
  • Wenn der Tank mit etwas mehr als 48 Runden geladen ist, wird die Rückseite der Revolvermunition in ihm. Dies kann sich als ein fataler Fehler.
  • Angling the turret doesn't always work.
  • This is a massive heavy tank. So unless you're going at the tanks top speed, don't expect to pull of any quick U-turns to deal with an unexpected threat.
  • Priority target by planes. Especially when in 6.3 BR games.
  • Large fuel tanks can cause frequent fires.
  • With the very low damage and penetration of the HEAT shells, they are essentially pointless to ever take into battle. They are only there for historical references.

Spezifikationen

Armaments

1 x 8,8 cmKwK 43 Kanone (77 Runden)
1 x 7,92 mmMG 34 Maschinengewehr (3000 Umdrehungen)

Hauptbewaffnung

1 x 8,8 cmKwK 43 Kanone
  • Munition Capacity:77 Shells
  • Gun Depression:-8 °
  • Gun Elevation:15 °
  • Turret Rotation Speed:11.3 ° /s (Vektor), 15,6 ° /s (Upgraded), __._ ° /s (Prior + volle Mannschaft), __ ._ ° /s (Prior + Expert Qualif .), __._ ° /s (Prior + Ace Qualif .)
  • Nachladen Rate:11.1s (Vektor), __._ s (volle Mannschaft), __._ s (Prior + Expert Qualif .), __._ s ( Prior + Ace Qualif .)
1 x 8,8 cmKwK 43 Kanone
  • Munition Capacity:77 Shells
  • Gun Depression:-8 °
  • Gun Elevation:15 °
  • Turret Rotation Speed:11.3 ° /s (Vektor), 13,3 ° /s (Upgraded), __._ ° /s (Prior + volle Mannschaft), __ ._ ° /s (Prior + Expert Qualif .), __._ ° /s (Prior + Ace Qualif .)
  • Nachladen Rate:11.1s (Vektor), __._ s (volle Mannschaft), __._ s (Prior + Expert Qualif .), __._ s ( Prior + Ace Qualif .)
1 x 8,8 cmKwK 43 Kanone
  • Munition Capacity:77 Shells
  • Gun Depression:-8 °
  • Gun Elevation:15 °
  • Turret Rotation Speed:11.3 ° /s (Vektor), 13,3 ° /s (Upgraded), __._ ° /s (Prior + volle Mannschaft), __ ._ ° /s (Prior + Expert Qualif .), __._ ° /s (Prior + Ace Qualif .)
  • Nachladen Rate:11.1s (Vektor), __._ s (volle Mannschaft), __._ s (Prior + Expert Qualif .), __._ s ( Prior + Ace Qualif .)
munition
munition Penetration'''in mm'''@ 90 ° Typ
Gefechtskopf
Geschwindigkeit
in m/s
Projektil
Masse in kg
Fuse Verzögerung
in m:
Fuse Empfindlichkeit
in mm:
Explosivstoffmasse in
TNT-Äquivalent
in g:
Normalisierungs Bei 30 °
von horizontal:
Ricochet:
10m 100m 500m 1000m 1500m 2000m 0% 50% 100%
Pzgr 39/43 235 232 219 204 190 176 APCBC 1000 10 0,8 28 108,8 + 4 ° 42 ° 27 ° 19 °
Sprgr 13 13 13 13 13 13 HE 820 11 0,1 0,5 935 + 0 &deg 11 ° 10 ° 9 °
Hl.Gr 39 110 110 110 110 110 110 HITZE 600 7,6 0,0 0,3 1100 + 0 &deg 28 ° 21 ° 17 °
Pzgr 40/43 272 270 250 228 208 189 APCR 1200 7,3 N/A N/A N/A + 1,5 ° 24 ° 20 ° 18 °
Shell-Typ
  • Pzgr 39/43(APCBC; Rüstung Piercing Capped Ballistic Capped) PMLK Längeren Bereich mit niedriger Penetration und explosiven Füllstoff
  • Pzgr 40/43(APCR; Rüstung Piercing starre Verbund) PMLK kürzere Reichweite mit hohem Eindringtiefe, inert
  • HlGr 39(HEAT; High Explosive Anti Tanks) PMLK große Reichweite, geringe Durchdringung, aber nicht beeinflußt durch den Abstand
  • SprGr(HE; High Explosive) PMLK Vernachlässigbare Penetrationswert, um gegen leichte Fahrzeuge verwendet werden, Gebäude und Infanterie Positionen, unbeeinflusst von Abstand
Ammo-Racks
Ammo-Racks die Tiger II (P)
Voll
Munition
1.
Rack leer
2.
Rack leer
3.
Rack leer
4.
Rack leer
5.
Rack leer
6.
Rack leer
7.
Rack leer
8.
Rack leer
Empfehlungen Visuelle
Diskrepanz
77 60 (+17) 49 (+28) 38 (+39) 27 (+50) 20 (+57) 13 (+64) 7 (+70) 1 (+76) Turret empty:49 (+28) Nein

Sekundärbewaffnung

1 x 7,92 mmMG 34 Maschinengewehr (koaxial)

Crew

  • Kommandant
  • Gunner
  • Loader
  • Treiber
  • Beifahrer

Total:5 Crew-Mitglieder

Rüstung

Rüstung type:

  • Rha
  • Guss homogene Panzerung (Gun mantlet, Kuppel, Turret vorne)
Rüstung Front (Neigungswinkel) Seiten (Neigungswinkel) Hinten (Neigungswinkel) Dach
Hull 150 mm (49°) Front glacis
100 mm (49°) Lower glacis
80 mm (26°) Top
80 + 5 mm Bottom
80 mm (28°) 40 mm
Turret 100 mm (17-57°) Turret front
120 mm Gun mantlet
82 mm (28-29°) 80 mm (30°)
25 mm Turret underside
40 mm
Rüstung Seiten Dach
Cupola 100 mm 40 mm

Notes:

  • Turret front armour is only 100 mm thick, but it is rounded, with varying angles (between 0-55°). Middle part is unangled and is the weakest part of the turret.
  • Turret has some major flaws, like a shot trap (As mentioned in the "Pros and cons" section), and exposed, vulnerable turret ring (80-100 mm thick and no angle at all).
  • Commander's cupola on top of the turret is 100 mm thick, but quite well angled.
  • Lower glacis is only 100 mm thick, but it is not a weakspot (over 200 mm effective angled).
  • Maschinengewehr-Port könnte als close-range weakspot markiert werden. Obwohl die meisten davon noch 150 mm dick ist, ist das Angeln viel schlimmer. Aber der Revolver Targeting bevorzugt.

Motor & Mobilität

Weight:68,0 ton

Max Speed:44 km/h
Stock

  • Motor Power:904 hp @ 3000 rpm
  • Power-to-Weight Ratio:13.29 hp/ton
  • Maximale Inclination:40 °

Aufgerüstet

  • Engine Power:1113 hp @ 3000 rpm
  • Power-to-Weight Ratio:16.37 hp/ton
  • Maximum Inclination:43 °
Weight:68,0 ton

Max Speed:42 km/h
Stock

  • Motor Power:619 hp @ 3000 rpm
  • Power-to-Weight Ratio:9.10 hp/ton
  • Maximale Inclination:40 °

Aufgerüstet

  • Motor Power:700 hp @ 3000 rpm
  • Power-to-Weight Ratio:10.29 hp/ton
  • Maximum Inclination:41 °
Weight:68,0 ton

Max Speed:42 km/h
Stock

  • Motor Power:619 hp @ 3000 rpm
  • Power-to-Weight Ratio:9.10 hp/ton
  • Maximale Inclination:40 °

Aufgerüstet

  • Motor Power:700 hp @ 3000 rpm
  • Power-to-Weight Ratio:10.29 hp/ton
  • Maximum Inclination:41 °

Module und Verbesserungen

Die Geschichte der Schöpfung und zur Bekämpfung der Nutzung

Entwicklung

Kurz vor demTiger I in Dienst im Jahr 1942, hat die Arbeit bereits für seinen Nachfolger begonnen. Im Jahr 1937 wurde Henschel bestellen ein schweres Panzer-Design, mit Porsche folgenden Anzug zu entwickeln 1939. Porsche ihre neue schweren Panzer aus dem ausgefallenen entwickeltVK 4501 (P), am laufenden Band zwei Modelle bezeichnen VK 4502 (P) genannte Art 180 und 181. Der Typ 180 seine Revolver zentral montiert hatte, während der Revolverkopf 181 an der Rückseite mit dem Motor in der Mitte (verwandt mit dem montierten hatten; ;; .;. ;; Panzerjäger Tiger (P) Ferdinand;! !!! Ferdinand Panzer ] ] Layout). Beide Konstruktionen verwendet die gleichen Komponenten des VK 4501 (P) und beide Ausführungen optisch ähnlich mit Ausnahme der Revolverplätze waren und einige mechanische Teile, aber diese beiden Entwürfe nie hölzernen Prototypen bestanden.

Henschel, auf der anderen Seite, verwendet, um eine herkömmliche Konstruktion in ihrem Tank Layout, aber das Endergebnis aussieht keine Möglichkeit, ähnlich wie ihr früheres schweren Panzer-DesignTiger I. Die VK 4503 (H), wie von ihnen benannten a ähneltePanther Tanklayout mit der Übertragung in der Vorderseite zusammen mit der Fahrerkabine, der Turm in der Mitte, und den Motor im Heck. Das Design viele Komponenten aus dem Panther und die verwendet wirdPanther II um die Produktion zu standardisieren. Das Aufhängungssystem war auch etwas anders zu der Zeit produziert, wenn auch noch eine torsion-bar Suspension verwendet wird, wurden die Räder nur in dem überlappenden Verfahren angeordnet sind, nicht die Verschachtelung. Diese neueSchachtellaufwerkDesign vereinfacht die Wartung und die Produktion erhöhte sich um weniger als Räder verwendet verschachtelt (nur 9 jeder Seite) und mit full-steel Räder, dass die späteren Tiger I Modelle verwendet Gummi zu speichern. Die erste Holz mock-up des Entwurfs am 20. Oktober, 1943 Hitler vorgestellt wurde, auf die sie sich für die weitere Entwicklung als das)) genehmigt wurde); Panzerkampfwagen Tiger Ausf. B, oder nur Tiger IIund Tiger Bkurz. Die Henschel-Variante war vorteilhafter als die Porsche-Variante für schneller entwickelt und hat eine schnellere Produktionsrate, so war es bestimmt für den Dienst genehmigt werden. Das Henschel-Design begann die Produktion in dem Henschel-Werk in Kassal und die ersten drei Arbeits Prototypen wurden im Dezember 1943 Full-scale Produktion begann im Januar 1944 und setzte die ganzen Weg bis zum März 1945. Aufgrund der späten Einführung und die Höhe der Mittel aufgewühlt benötigt die schweren Panzer, nur etwa 482 Serienmodelle wurden in dieser Zeit produziert, deutlich weniger als sein Vorgänger, Tiger I zu konstruieren.

Design

Die Tiger II ist nur massiv in der Größe. Mit einem Gewicht von 68,5 Tonnen, ist es der schwerste Tank Service in Weltkrieg II zu sehen, geschlagen als schwerste dienen Fahrzeug durch dasJagdtiger, die 71,7 Tonnen wiegt. Die Tiger II Frontpanzerung ist 150 mm dick, und dies ist ohne abfallende, mit dem es würde mehr als 200 mm Dicke in effektiv sein. Die dicke Frontpanzerrüstung wurde nie von einem alliierten Panzer während des gesamten Krieges eingedrungen. Die Seiten- und Rückrüstung ist immer noch 80 mm, das ein schwächeres Ziel vorgestellt, aber immer noch gewaltige bei längeren Reichweiten. Die Pistole auf dem Tiger II war der berühmte 8,8 cm KwK 43, die alle alliierten Panzer in Weltkrieg II besiegen können. Die Pistole wird von den Richtschützen mit einem gesichtetTurmzielfernrohr 9dmonokulare Anblick, der zwei Vergrößerungen, 2.5x und 5x ermöglicht. In der Praxis ist die Waffe der Lage, ein Ziel unter 1 km entfernt 100% der Zeit zu treffen.

Der Revolver auf dieser Tiger II ist der Prototyp Revolvermodell von Krupp, die umgangssprachlich durch den falschen Bezeichnung "Porsche" Revolver (daher der "P" im Namen) trotz bekannt, dass die Firma Porsche hatte keinen Einfluss auf dem Krupp Revolver Design. Der "Porsche" Revolver ist unverwechselbar für seine gekrümmte vordere Revolver Form und commander's Kuppel von den Seiten hervorstehen. Fünfzig Türmchen wurden hergestellt und wurden auf die ersten Tiger II Produktionsmodelle installiert. Das Revolver-Design wurde in die Produktion geändert"Henschel" Türmchen durch die Produktion und Design-Probleme mit dem "Porsche" Turm. Es war schwierig, aufgrund der gekrümmten Form zu erzeugen, und die gebogenen Turmfront eines Schusses Fall dargestellt, die Schüsse nach unten auf den Rumpf Dach ablenken kann. Der Revolver ist mit Strom versorgt und kann unter zwei Einstellungen, hoch und niedrig drehen. In niedrig, könnte der Revolver um volle 360 ​​Grad in 60 Sekunden, und das gleiche in 19 Sekunden bei hoher gedreht werden. Obwohl der Motor des Revolver in 10 Sekunden bei voller Leistung ermöglichen könnte, zu überqueren, wurde aber nicht den Motor belasten zu vermeiden empfohlen. Der Revolver Traverse wird durch Pedal oder einen Hebel durch die Richtschützen mit Strom versorgt und ist gut genug, um mit diesen Methoden, die kleinen Anpassung mit den manuellen Traverse Handrad sind nicht erforderlich.

Die Tiger II wurde noch von dem V-12 Maybach HL230-Benzinmotor angetrieben, der das Feuerzeug angetriebenPanther und Tiger I. Das erhöhte Gewicht des Tanks machte den Motor under-powered, zusätzliche Pflege erforderlich ist der Motor nicht ausfällt, um sicherzustellen. Trotzdem war der Tank in der Lage, eine maximale Geschwindigkeit von 41,5 Kilometern pro Stunde erreicht, so dass die Tiger II ganz für sein Gewicht agil. Jedoch verbraucht die Tiger II exorbitante Menge an Kraftstoff und erfordert umfangreiche Wartung am Laufen zu halten, die ihre Kampfkraft in der gesamten strategischen Sicht behindert, da es nur eine Reichweite von etwa 120 Kilometern pro Stunde auf Lang Gelände hatte. Das hohe Gewicht verursacht auch mehr mechanischen Probleme im Tank, wird der Antriebsstrang überfrachtet, wie es für ein leichteres Fahrzeug und mehrere Pannen waren erfahren Anfang Tiger II Modelle gedacht war. Obwohl wurden diese Probleme im Laufe der Zeit mit Verbesserungen ausgebügelt, aber immer noch aufgrund bestehen Mangel an Lieferungen, die Tanks zu halten.

Kampf Nutzung

Die Tiger II in schwerer Panzerbataillone organisiert (Schwere Panzer Abteilungen) in der Wehrmacht und SS-Einheiten, die sie zuerst empfing von Februar 1944 Ein Standard-Bataillon 45 Tiger IIs haben würde, mit drei in Kommando- und 14 in jedem der drei Unternehmen. Insgesamt 14 Bataillone wurden während Weltkrieg II in dem Heer und SS, 11 an die Heers und 3 zu dem SS zugeordnet eingesetzt. Die ursprüngliche Rolle der schweren Panzerbataillone war, Durchbruch zu engagieren und feindliche Panzer in der Offensive zu zerstören, aber die wechselnde Kriegssituation sah ihre Rolle in die Defensive gedrängt. Die Tiger II's ersten aufgezeichneten Kampfhandlungen in der 1. Kompanie 1944 503. Schwerer Panzerabteilung in der Normandie im Juli waren, den Kanadier bei der Operation Atlantic während ihrer Offensive zurückschlagen wurden drei Tiger IIs verloren, zwei aus dem Kampf und eine davor uneinbringlich, nachdem sie in eine fallender Bombentrichter. Doch am Ende der Normandie-Kampagne, die alle der Tiger IIs in den 503. verloren wurden, als die 501. Schwere Panzerabteilung die Tiger II erste Aktion in der Ostfront auf August 1944 sehen war, wo es die sowjetische Offensive Lvov-Sandomierz widerstand. Es war hier, auf der Straße von einem paar, die einen Hinterhalt zu OględówT-34-85 s drei Tiger IIs leicht zerstört, von denen alle durch Munition Explosionen waren. Aufgrund dieses Vorfalls wurde angeordnet, dass die Mannschaft im Turm die Kanone Munition nicht speichern. Noch in einem Zeitraum von 1 Tag, 14 Tiger IIs in den 501. wurden aus dem Hinterhalt von dem sowjetischen T-34-85s verlorenIS-2 s undISU-122 s.

Die Tiger II spielte auch eine Rolle bei der Operation Panzerfaust, wo das 503. Bataillon in Ungarn stationiert war es bleibt in der Axis-Allianz zu gewährleisten. Diese Tanks waren für 166 Tage und zerstörten 121 sowjetische Panzer, 244 anti-tank Gewehre, 5 Flugzeuge und einen Zug für den Verlust von 25 Tiger IIs. Die Tiger II fortgesetzte Aktion zu sehen in den meisten der offensiven und defensiven Aktionen in den letzten Monaten von Weltkrieg II, wie in der Ardennenoffensive im Dezember 1944, der Sowjet Vistula-Oder und ostpreußische Offensiven im Januar 1945 und die deutschen Balaton Offensive März 1945, Schlacht der Seelow Höhen im April 1945 und die Schlacht von Berlin, die dauerte bis VE Day.

Die Tiger II's Leistung in der Schlacht war recht günstig in Feuerkraft und erzielte ein unverhältnismäßig hohes kill-loss Verhältnis. Der 503. SS-Bataillon behauptete 500 kills für den Verlust von 45 Tiger IIs in der Zeitspanne Januar bis April 1945. Allerdings sind die meisten der Tiger II's Verluste waren aufgrund mechanischer Ausfälle oder Mangel an Treibstoff, so verlassen die Mannschaft diese Panzer und zerstört sie vermeiden Feind Erfassung. Letztlich aber während diese Tanks eine Bedrohung auf dem Schlachtfeld bewiesen, ihre strategische Gesamtwirkung auf den Krieg ist wie sein Vorgänger vernachlässigbar aufgrund einer geringen Zahl zur Verfügung.

Überlebende

Heute gibt es 10 Tiger IIs in unterschiedlichen Bedingungen auf der Welt. Die bekannteste ist die von Musée des Blindés Museum in Samur, Frankreich. Diese Tiger II ist die einzige funktionierende Version auf der Welt, diese Variante hat den "Henschel" Revolver befestigt. Andere bemerkenswerte Orte auf der ganzen Welt, die die Tiger II hat, ist am Bovington Tank Museum in England (die einen Porsche und einen Henschel-Variante hat), Kubinka Tank Museum in Russland, und die (künftigen) nationalen Rüstung und Kavallerie-Museum in Amerika.

Ingame Beschreibung

        
@var:description

Screenshots und Fan-Kunst

Hautund tarntfür die Tiger II P von live.warthunder.com.

Sehenswürdigkeiten

Bilder

Zusätzliche Informationen (Links)

Verweise


Tiger

[erweitern] [Zusammenbruch] Deutsch Tanks [Zusammenbruch] [erweitern]

Licht Tanks
Mittlere Behälter
schwere Panzer
Rank 1
Rank 2
Rank 4
  • Tiger II (P)
Rank 6
Tank Zerstörer
Spaas
Premium & Gift Vehicles
    

Arkade Realistisch
Simulator

Arkade Realistisch
Simulator

Arkade Realistisch
Simulator

Icon-country-der.png Pz.Kpfw. VITiger IIAusf. B (P)
Nation Deutschland
klassifiziert>Art Schwerer Panzer
Rang 4
Kampf Bewertung
6.3
6.3
6.7

   Metric✓       Imperial   

   Metric       Imperial✓   

Eigenschaften
Gewicht
68.000 kg
149.914 lb
Zahl der Besatzungsmitglieder 5
Panzerung Dicke
150/80/80/40 mm
5.90/3.15/3.15/1.57 inches
Statistiken
erzeugt PS>Motorleistung (Lager)
904 PS
619 PS
619 PS
erzeugt PS>Motorleistung (Upgrade)
1113 PS
700 PS
700 PS
HP/ton Verhältnis (stock)
13.29
13.51
9.10
9.25
9.10
9.25
HP/ton Verhältnis (verbessert)
16.37
16.63
10.29
10.46
10.29
10.46
Höchstgeschwindigkeit
44 km/h
27,5 mph
42 km/h
25,9 mph
42 km/h
25,9 mph
Hauptwaffe
1 x88 mm KwK 43 Kanone
Ammo Stauung 70 Runden
kann>Vertikale Führung - 8 ° /15 °
Zweit Waffe
1 xMG 34 Maschinengewehr
tragen>Ammo Stauung 3000 Runden
Montieren Koaxial
Wirtschaft
benötigt>Erforderlich RP 71.000 RP
kaufen>Fahrzeugkosten 210.000 SL
trainieren>Crew Schulungskosten 61.000 SL
im Kampf hvzd- zerstört>Max Reparaturkosten *
5450 SL
6410 SL
7340 SL
befestigt werden>Freie Reparaturzeit (Lager)
5d 06h
9d
9d
befestigt werden>Freie Reparaturzeit (verbessert)
1d 18h
3d 05h
3d 05h
Warning:this Sidebar ist ein WIP und falsch sein kann. Zuletzt aktualisiert 1.75.0.194.